Weindorf Mayschoss

Das Dorf wird von dem gewaltigen Burgfelsen der Saffenburg überragt, der wohl ältesten Befestigung des Ahrtales. Von der ehemals mächtigen Burg sind heute nur noch Reste zu erkennen, die aber die alte Anlage noch erkennen lassen.


In der 1908 erbauten Pfarrkirche befindet sich neben den Resten der barocken Ausstattung aus dem Kloster Marienthal das Grabmal der Gräfin Katharina von der Mark (1647). Die aus schwarzem belgischen Marmor gearbeitete Tumba zeigt die schöne Bildnisfigur der verstorbenen Gräfin. Das inmitten der zum Teil sehr steilen Rebhänge gelegene Dorf Mayschoß mit seinen bewaldeten Höhen zählt zu den unbestrittenen landschaftlichen Höhepunkten des Ahrtales.

Quelle: www.mayschoss.de